Sozialtraining

Sozialtraining – ein Unterrichtsfach der besonderen Art:

Das Sozialtraining erhalten alle SuS der 7. Klasse einmal wöchentlich in einem Schulhalbjahr. Inhaltlich setzt sich dieser Projektunterricht aus Bausteinen aus dem „fairplayer.manual“ und dem Projekt „Medienhelden“ der TU Berlin zusammen, welche bundesweit durchgeführte Schulprojekte zur Förderung und Stärkung von sozialer Kompetenz und Zivilcourage sowie für die Prävention von Mobbing, Cybermobbing und Schulgewalt sind.

Im Unterricht des Sozialtrainings wird zielgerichtet gegenseitiger Respekt sowie sozial-kompetentes Konfliktmanagement gefördert.
Methoden wie Rollenspiele helfen den Schülerinnen und Schülern sich in die verschiedensten Erlebniswelten einzufühlen und Strategien zu entwickeln, um Stresssituationen zu verändern.
Durchgeführt werden diese Sozialtrainingsstunden im Tandem von der Schulsozialpädagogin und der/dem Klassenlehrer/in.