Gesellschaftswissenschaften

Sekundarstufe I

Die zum Fachbereich zählenden Fächer Geschichte, Sozialkunde und Geographie werden mit Vorliebe als Prüfungsfächer für die Präsentationsprüfungen beim Mittleren Schulabschluss (MSA) gewählt.

Häufig stehen die gewählten Themen in direkter Verbindung mit einem wachen Bewusstsein unserer Schülerinnen und Schüler für historische wie aktuelle Probleme. Die Ergebnisse dieser Präsentationen sind oft hervorragend und geben unseren Absolventen des Mittleren Schulabschlusses zusätzliches Selbstvertrauen für ihre Leistungen in der Oberstufe.

In den Jahrgangsstufen 8 und 9 wird das Wahlpflichtfach Gesellschaftswissenschaften fachübergreifend und projektorientiert unterrichtet. Eine Übersicht hier.

Sekundarstufe II

  • Im Allgemeinen werden drei parallel verlaufende Leistungskurse, nämlich „Geschichte“, „Geographie“, „Politikwissenschaft“, angeboten.
  • Außerhalb der Leistungskurse besteht die Möglichkeit, 6 – 8 Kurse aus dem Angebot der Gesellschaftswissenschaften in die Abiturqualifikation einzubringen.
  • Geschichte, Geographie, Politik und Philosophie, das nur in der Oberstufe als Grundkurs angeboten wird, können – je nach Wahl der Prüfungsfächer – in den Abiturprüfungsblock eingebracht werden, sei es als schriftliche Prüfung, als mündliche Prüfung oder als Präsentationsprüfung im Rahmen der 5. Prüfungskomponente. Mindestens ein gesellschaftswissenschaftliches Fach ist in jedem Fall Prüfungsfach.

Bisherige Schwerpunkte unserer Arbeit im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften sind:

  • die Geschichte Berlin-Brandenburgs von den Anfängen bis in unsere Zeit,
  • die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus,
  • die Verständigung mit unseren Nachbarländern Frankreich und Polen,
    der europäische Einigungsprozess.