Känguru der Mathematik 2016

Känguru 2016
Unser bester Mathematiker knapp an der 3. Preiskategorie vorbei

Da der Wettbewerb in diesem Jahr zeitgleich mit den Präsentationsprüfungen stattfand, nahmen aus organisatorischen Gründen nur die 9. Klassen an Känguru teil. Außerdem war Tamina W. als einzige Teilnehmerin des 2. Semesters dabei.

In der Klassenstufe 9 lag die durchschnittliche Punktzahl von insgesamt bundesweit fast 45.000 Teilnehmern bei 61,2 Punkten. Diesen Wert haben unsere Kandidaten auf den Plätzen 1 bis 3 locker übersprungen. Henrik B. (9b) hat dabei mit 88 Punkten nur knapp die Kategorie 3. Preis (beginnend ab 91,5 Punkten) verfehlt. Dicht dahinter folgen Tobias K. (9a) und Jules W. (9b) auf den schulinternen Plätzen 2 und 3.

Aber auch Kenny (9e) und Sami (9b) haben mehr als 80 Punkte erreicht, wobei Sami den Sonderpreis für den größten Känguru-Sprung, also die längste Folge von richtig gelösten Aufgaben, gewonnen hat: das Känguru-T-Shirt 2016.

Auch Tamina (2. Semester) liegt mit ihrem Ergebnis weit über der durchschnittlichen Punktzahl von 62,5 in Jahrgangsstufe 11. Nur 5 Punkte trennten sie von der Kategorie 3. Preis in ihrer Jahrgangsstufe (ab 88,25).

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer_innen zum Erfolg!

(BK)