Schülerfirma AKOS

Firmengeschichte

Die Schülerfirma AKOS gründete sich im Jahr 2006 aus einem Projekt, das mit der entwicklungspolitischen Organisation „OIKOS – eine Welt“ durchgeführt wurde. Ziel war es, den beteiligten Schülerinnen und Schülern Erfahrung bei der Gründung und dem Betrieb einer Firma zu vermitteln. Das Wissen, welches sie in Workshops und im Unterricht erworben haben, sollte praktische Anwendung finden und Eigeninitiative, wirtschaftliches Denken und Selbständigkeit fördern.

Der Name AKOS entstand durch das erste Produkt der Firma, einem Schreibblock mit einer Zeichnung eines afrikanischen Kindes auf dem Deckblatt, das AKOS hieß.

Neue MitarbeiterInnen (ab Klasse 10) sind im AKOS-Team herzlich willkommen!

Ansprechpartnerin ist Frau Becker: becker@gvb-berlin.de

Treffen finden nach Absprache statt. Wir entwickeln neue Produkte, kalkulieren Preise, arbeiten im Verkauf und im Bereich Werbung und Marketing.
Regelmäßig übernehmen wir das Catering bei Schulveranstaltungen und Festen.