Willkommensklassen

Die Willkommensklassen am Gabriele-von-Bülow-Gymnasium 2015 /2016
Seit November 2013 wurden an unserer Schule zwei Willkommensklassen in den Räumen 208  und 324 eingerichtet. Sie stehen allen neu zugewanderten Kindern und geflüchteten Jugendlichen im Alter von 12-16 Jahren in temporären Lerngruppen offen. Die Zuweisung erfolgt durch das Schulamt und spätestens nach 3 Monaten Verweildauer in unserem Stadtbezirk bekamen die uns zugewiesenen Kinder und Jugendlichen einen Schulplatz für ca. 1 Jahr an unserem Gymnasium.
Die Klassenlehrerinnen der beiden Klassen heißen in diesem Schuljahr Frau Niendorf (Wk1) und Frau Gierlichs-Markus (Wk2) und es werden 31 Wochenstunden im Stundenplan ausgewiesen. In diesem Schuljahr wurden die beiden Klassen zusätzlich in Biologie, Sport und Musik in einer Klassenstärke von jeweils 12 Schülerinnen und Schülern unterrichtet.
Nach einem erfolgreich verlaufenden Spracherwerb wird spätestens nach 4-6 Monaten der stundenweise Besuch einer zugewiesenen Regelklasse in einzelnen Fächern wie Mathematik und Englisch angestrebt. Dort sollen Schülerinnen und Schüler der Willkommensklassen auch schneller in Kontakt kommen mit gleichaltrigen Kindern und Jugendlichen durch Projekte, Teilnahme an Wandertagen oder sonstige gemeinsame schulische Veranstaltungen.
Im diesem Schuljahr erlernen vor allem Schülerinnen und Schüler mit EU-Zuzug aus Polen oder Bulgarien, aber auch aus Thailand oder auch Kenia, bedingt durch familiäre und berufliche Veränderungen ihrer Eltern  mit einer Bleibeperspektive in Deutschland gemeinsam Deutsch. Besonders hoch im Schuljahr 2015/16 war in der Willkommensklasse1 der Anteil der Aufnahme von minderjährigen jungen Geflüchteten und Kindern mit Familienangehörigen im Asylverfahren aus umliegenden Heimen, Turnhallen und einer Tegeler Jugendherberge.